Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Der amerikanische Marketing-Guru Seth Godin fragt in seinem neuesten Buch: Is your marketing out of sync?

Der Titel des Buches, "Meatball Sundae", unterstreicht die Frage provokativ.Wer will schon Fleischklopse, die zur Verkaufsförderung mit Erdbeeren und Sahne gekrönt wurden?


Das Beispiel zeigt anschaulich, was dann auf 230 kurzen Seiten folgt: Mehr denn je genügt es heute nicht mehr ein wenig sein Marketing, seine gesamte Kommunikation zu verändern, um die neuen Kanäle erfolgreich einbinden zu können. Sie einfach zu den klassischen Marketing-Aktivitäten zu addieren funktioniert nicht, vielmehr muss man die Möglichkeiten und die veränderten Kommunikationsweisen studieren und leben ebenso die Bewegungen, Verhaltensweisen und Erwartungen der Internet-Nutzer.

Tatsächlich wird immer mehr deutlich, auch durch Seth Godins Thesen, dass das Internet kein Hype-Medium ist, auf das man schnell springt. Im Gegenteil, es verlangt, dass man seine Kunden, seine Zielgruppen noch genauer kennen lernt. Und es verlangt Qualitäts-Marketing. Geiz ist in der Nutzung der Online-Medien nicht Geil, sondern Kompetenz und Erfahrung. Denn das Internet ist durch seine Größe und Allgegenwärtigkeit – auch der Wettbewerber – ein gnadenloses Medium.


Godin hat in "Meatball Sundae" 14 Trends und Grundlagen für das neue Marketing aufgestellt, die zum Teil auf eine intensive Einbeziehung der Mundpropaganda online setzen.

Das Internet ermöglicht nicht nur, es fordert auch die direkte Kommunikation (evtll auch den Kommerz) zwischen Hersteller und Konsument. Es ist ein Verstärker der Stimme des Konsumenten und unabhängiger Dritter (virale Marketingchancen und zugleich höhere Anforderung an die Reputation). Das neue Martketing fordert eine authentische, starke, ehrliche Story, die wie eine Story (auch von Dritten) kommuniziert wird. Denn nur das kommt an und kann sich viral entsprechend positiv weiter verbreiten.

Klare Ansprache, denn man hat wenig Zeit, um Aufmerksamkeit zu erhalten – und man steht in Konkurrenz mit unendlich vielen Kommunikations-Kanälen (Qualität der Kommunikation wird immer entscheidender). Nutzen schaffen ist ein weiteres Schlüsselwort, doch wie viele Unternehmen schaffen dies tatsächlich.

Ich denke wir stehen hier erst am Anfang. Zu lange hat man geglaubt, dass man Online ein wenig probieren kann mit geringen Etats, dass der neue Kanal nur ein Probier-Kanal ist. Ähnlich wie viele an die virale Kommunikation gehen oder virale Aspekte in ihrer Kommunikation unterschätzen. Natürlich kostet es nichts, wenn ein Kunde mit weiter empfiehlt, wenn er sehr zufrieden ist. Tatsächlich muss ich aber auf vielen Gebieten zuvor eine Leistung erbringen, um dies auszulösen – angefangen von einem guten Produkt, Service, Beratung bis hin zu Storie-Hooks und einer klaren Kommunikationsstrategie, damit sich die Mundpropaganda entfaltet und die erwünschte Wirkung – also einen Kauf auslöst.

Tag(s) : #Out of Sync

Diesen Post teilen

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: