Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Von Handelsblatt bis Turi überschlagen sich die Berichte und Spekulationen über die jüngsten Pläne von Milchstraßen-Gründer Dirk Manthey, der nach seinem Ausstieg aus der Milchstraße begann ein Web-Mag der besonderen Art zu planen.
meedia.de könnte in der 2.0er Welt so etwas werden wie einst sein Printmagazin Neue Medien in den 80ern: Ein modernes Online-Fachmagazin für die Medienbranche, das diesen Namen verdient und, wie von dem Gründer gewohnt, unkonventionell Visionen umgesetzt wird. Das Handelsblatt hat dazu die schöne Überschrift "Fit für Meedia" analog zu seiner Ex-Gründung "Fit for Fun" formuliert.


Was man hört und liest klingt beeindruckend. Die Macher sollen nicht nur das Internet, sondern auch das Web 2.0 und seine Nutzer verstanden haben. Vielleicht zieht sich der Launch deshalb in die Länge, auch weil Manthey nichts ohne letzten Schliff online gehen lässt. Trendy scheint ihm nicht zu genügen, nachhaltig soll das Online-Blatt wohl auch sein. Und bei Optik und Bewegtbild Maßstäbe setzen. An Optik und Layout wurde schon in den Vor-Milchstraßen-Gründerzeiten nie gespart.

Man darf gespannt sein, ob die Vorschuss-Lorbeeren nicht für Enttäuschung sorgen, wenn das neue Blatt online ist und wie schnell die meedia-Communtiy Masse gewinnt. Erste Warnungen an die Online-Auftritte von w&v und Horizont gibt es bereits, mit dem freundlichen Hinweis, dass man sich dort mit seinen Online-Aktivitäten nicht gerade überschlagen hat.

Allerdings ist zu erwarten, dass Manthey, wie einst mit Neue Medien, in einer ganz anderen Liga antritt.

In der Branche hat der bevorstehende Start von Meedia bereits für einen Viral Clash um seine Person gesorgt. Nach Manthey 1.0 kommt jetzt die Version Dirk 2.0, mit Macht. Angeblich schon am 14. Juli.

Räumen Sie dafür schonmal Ihr neues iPhone frei.


  
Tag(s) : #Viral Clash

Diesen Post teilen

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: