Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Die Überschrift "The Secret Strategies Behind Many 'Viral' Videos" macht nicht nur neugierig, sie liest sich auch wie ein must read. Der Autor Dan Ackerman Greenberg schreibt auf TechCrunch nicht nur, dass auf YouTube viral nicht immer viral ist, gibt Tips über Form und Gestaltung von Kurz-Videos und beschreibt auch, wie man dem Video seine virale Power verpasst.
 

Nicht jeder mag in allem mit Greenberg übereinstimmen, doch sein Beitrag ist eine hervorragende Grundlage, um sich mit dem Thema Bewegtbild und seine virale Power auseinander zusetzen. Fast 600 Kommentare zeigen, dass zumindest der Artikel, der seit November 2007 im Netz steht, virale Power besitzt.


Greenberg spart auch nicht mit Provokationen, etwa der "Content is not king", was ich allerdings eher übersetzen würde, dass guter Content allein nicht funktioniert. Form, Verpackung und clevere Ideen, wie man in zum Laufen bringt und viral macht, dürfen nicht fehlen. Auch darauf geht er ein.


Lernen kann man daraus, dass der Erfolg mit viralen Videos auf vielen Bausteinen beruht und in der Regel eine klare Strategie und viel Kleinarbeit erfordert, um aus vielen Funken in diversen Netzwerken ein starkes Feuer zu entfachen. Natürlich ist innerhalb dieser Strategie Content durchaus King, schließlich muss, wie bei Filmen und anderen Entertainment-Formaten in dem Film genügend Kraft stecken, die ansteckend wirkt. Ansonsten verpuffen die Anstrengungen, ein Thema viral zu machen.


Auf das Thema bin ich übrigens durch einen Twitter-Beitrag von PR-Blogger-Kollegen Klaus Eck gestoßen, der auf langen Bahnfahrten nicht nur gerne liest, sondern auch seine Community an interessanten Artikeln teilhaben lässt.


Dieser Twitter-Mehrwert hat mich als Skeptiker des Miniblogs (wen interessiert schon, was ich gerade mache?) zumindest teilweise dazu bekehrt, etlichen Twitterern zu folgen und selbst übe Twitter meiner kleinen, aber wachsenden Twitter-Community Infos und Tipps anzubieten. Ich denke, dass die Möglichkeiten von Twitter weit darüber hinausgehen, der Welt sein momentanes Befinden darzulegen und die viralen Aspekte von Twitter noch nicht in Ansätzen für Marketing, Werbung und Zusammenarbeit ausgeschöpft sind.

Tag(s) : #Viral Basics

Diesen Post teilen

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: